Fußmatten, Fußabtreter, Fußabstreifer…

Schmutzmatten und Fußabtreter für Wohngebäude, Büros und Gewerbe

Viele Namen, ein Zweck: Saubere Schuhsohlen und keine Flecken und Verschmutzungen auf dem Boden – Fußmatten gehören zur Standardausstattung für alle Eingangsbereiche. Und egal, wie sie genannt werden – Fußmatten, Fußabstreifer, Fußabtreter, Schmutzfangmatten, Schmutzmatten, Türmatten, Schuhabtreter, Sauberlaufmatten.. – eins ist klar: Sie sind unverzichtbar, um Sand, Staub, Feuchtigkeit und andere unliebsame `Mitbringsel´ von der Räumen fernzuhalten.

Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte jedes Gebäudes. Entsprechend sauber und gepflegt sollte er aussehen. Im Eingangsbereich sind jedoch auch täglich zahlreiche Personen unterwegs und tragen Straßenschmutz in die Räumlichkeiten. Schmutzfangmatten, Fußabtreter und Sauberlaufmatten helfen dabei, dass Fußböden sauber bleiben. Das verringert den Reinigungsaufwand und verleiht jedem Entrée eine ansprechende Optik. Hochwertige Schmutzmatten entfernen Nässe und Dreck von den Schuhsohlen. Geeignete Fußmatten gibt es für alle Einsatzbereiche, für die starke Beanspruchung genauso wie zum Auslegen vor der eigenen Haustür.
Sauberlaufmatten für Eingänge

Fußmatten für Gewerbe und starke Beanspruchung

Schmutzfangmatten, die täglich hohen Belastungen ausgesetzt sind, müssen besondere Anforderungen erfüllen. In Schulen, Hochschulen, vielen Gewerbebetrieben, großen Arztpraxen und Bürogebäuden sind Tag für Tag viele hundert Menschen auf den Fußmatten unterwegs. Die Schmutzmatten sollten daher:

  • extrem belastbar sein
  • zuverlässig Schmutz von vielen Schuhsohlen bürsten
  • rutschfest sein, um Unfällen vorzubeugen
  • sich einfach reinigen lassen
  • für innen und für außen geeignet sein – je nach Einsatzort

Fussmatten für Gewerbe und IndustrieDiese Anforderungen erfüllen sowohl spezielle Heavy-Duty-Matten aus Kunstfaser als auch Gummimatten wie Ringgummimatten und Noppenmatten. Heavy-Duty-Fußmatten bestehen aus besonders stabilen Kunstfasern und weisen oft eine Struktur auf, mit der sie Schmutz, Nässe und Staub von den Schuhsohlen entfernen. Ein Rücken aus Vinyl oder Nitrilgummi macht die Matten rutschfest. Damit Nässe leicht abfließen kann, kann der Mattenrücken zudem eine Noppenstruktur aufweisen. Heavy-Duty-Matten sind UV-beständig und witterungsfest und können daher fast das ganze Jahr über auch im Außenbereich liegen. Gereinigt werden sie einfach mit dem Staubsauger.

Gummi zählt ohnehin zu den wetterfesten und besonders beständigen Materialien. Fußabstreifer-Matten aus Gummi eignen sich daher hervorragend für den Einsatz in und vor Gebäuden, in denen täglich zahlreiche Menschen unterwegs sind. Ringgummimatten reduzieren die Rutschgefahr durch Feuchtigkeit, da sie Nässe ganz einfach abfließen lassen. Mittels Steckverbindungen lassen sich Gummimatten auch über große Bereiche auslegen und dienen hier nicht nur als Schmutzfänger, sondern auch als trittschall- und erschütterungsdämpfender, isolierender Bodenbelag. Gummimatten lassen sich besonders leicht reinigen und können einfach mit dem Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger abgespritzt werden.

Als erste Schmutzbremse im Außenbereich erweisen sich Schmutzfangmatten aus Aluminium und Edelstahl oder Kokosmatten (auch Kunstkokosmatten) als sinnvolle Ergänzung. Die stabilen Materialien der Alumatten finden ihre Ergänzung in robusten Bürsteneinsätzen aus Kunstfasern oder Kunststoff-Floren. Mit Anlaufkanten versehene Türmatten aus Edelstahl und Aluminium verhindern das Stolpern und säubern Schuhsohlen vor Gewerbebetrieben, Büros oder dem eigenen Wohnhaus.
Fussabstreifermatten mit Metall

Fußabtreter für normale Beanspruchung in Büros, Ladenlokalen und Wohnhäusern

In kleineren Bürogebäuden und vielen Büros sind Schmutzfangmatten nicht ganz so großer Belastung ausgesetzt. Dennoch sollen sie durch Stabilität und hohe Schmutzfangwirkung überzeugen. Sauberlaufmatten aus Kunstfaser eignen sich ideal für diese Einsatzbereiche. Damit Mitarbeiter, Besucher und Kunden nicht ausrutschen, sollte der Mattenrücken mit einer Schicht aus Vinyl oder Nitril-Gummi versehen sein. Kunstfasermatten sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und lassen sich entweder mit dem Staubsauger reinigen oder in der Waschmaschine waschen.

Fußmatten für den heimischen Eingangsbereich

Für das eigene Zuhause sollten Fußabtreter nicht nur eine hohe Reinigungswirkung bieten, sondern auch noch dekorativ sein. Vor der Haustür ausgelegt, sind die Schmutzmatten das Erste, was Besucher wahrnehmen und somit eine kleine Visitenkarte für den Haus- oder Wohungsbesitzer. Farbenfrohe Muster oder witzige Sprüche sind daher bei vielen Menschen beliebt. Für den Innenbereich in Wohnhäusern eignen sich Fußmatten aus ganz unterschiedlichen Materialien.
Designmatten hochwertig mit Nylon-Flor

Viel Gestaltungsspielraum bieten zum Beispiel Designmatten aus Kunstfaser und Baumwolle. Die Fasern lassen sich ganz nach Belieben einfärben, sodass zahlreiche Designs umgesetzt werden können. Ob einfarbig, mit Blumenmuster oder in modernen Karos und Streifen: Bunte Textilmatten sind ein Hingucker vor der Wohnungstür. Die Fußabtreter reinigen natürlich auch Schuhsohlen zuverlässig und halten alltäglicher Beanspruchung ohne Probleme stand. Rutschhemmende Unterlagen verhindern Unfälle. Designmatten aus Textilfaser lassen sich meist bei 30 Grad in der Maschine waschen.

Eine natürliche Alternative zu Eingangsmatten aus Textilfaser sind Kokosmatten. Kokosfasern sind aufgrund ihrer besonders starken Bürstenwirkung und ihrer Robustheit beliebt. Die natürlichen Fasern fusseln durch die Benutzung ein wenig, was die Qualität aber nicht beeinträchtigt. Werden die Kokosfasern gebleicht, lassen sie sich auch in vielen Farben einfärben und mit bunten Mustern versehen. Kokosmatten sind beständig gegenüber leichter Feuchtigkeit und lassen sich daher auch im überdachten Außenbereich auslegen. Starke Sonneneinstrahlung lässt sie allerdings mit der Zeit ausbleichen. Kunstkokosmatten sehen aus wie Kokos, sind aber deutlich feuchtigkeitsbeständiger und auch für nicht überdachte Außenbereiche geeignet.
Schmutzmatten aus Gummi

Dekorative Fußmatten für den Außenbereich

Wer von der Gartenarbeit kommt, möchte natürlich ebenfalls keinen Schmutz ins Haus tragen. Design-Fußmatten gibt es daher auch in witterungsbeständiger Ausführung für den Außenbereich. Gummi lässt sich nicht nur zu Ringgummimatten und Noppenmatten verarbeiten, sondern auch zu dekorativen Designmatten, die auf den ersten Blick an Ornamente aus Metall erinnern. Eine Alternative sind ebenso dekorative Fußabtreter-Matten aus einem Materialmix von Gummi und Kokosfasern, die unter dem Vordach ausgelegt werden können. Schmutz und Nässe halten beide Varianten zuverlässig aus dem Wohnraum fern.
Fussabtreter aus Materialmix Kokos-Gummi

Wo bekommt man die verschiedenen Fußmatten?

fussmatten fuer jeden eingangEine große Auswahl verschiedenster Schmutzfangmatten in den unterschiedlichsten Ausführungen gibt es zum Beispiel bei Matten-Zuschnitt.de. Fußabtreter aus hochwertigen Materialien gibt es hier in Standardgrößen oder auch im individuellen Zuschnitt. Dekorative Designmatten, rutschfeste Gummimatten, witterungsbeständige Fußabtreter für den Außenbereich und vielfältige Kunstfasermatten stehen bei Designmatten24.de zur Wahl.